Sogenannte Diskussionsanlagen finden in der Regel bei gesprächs-intensiven Meetings, Tagungen, Besprechungen und Veranstal-tungen Ihre Anwendung. Ist die Zahl der Teilnehmer zu groß oder sitzen sie Corona-bedingt zu weit auseinander unterstützt die Diskussionsanlage die Kommu-nikation und Sprachverständ-lichkeit untereinder.

Moderne Diskussions- oder auch Konferenzanlagen genannt bestehen im wesentlichen aus den kabelgebundenen oder funkge-steuerten Tischsprechstellen für die einzelnen Teilnehmer und einer zentralen Steuereinheit, die die Signale der einzelnen Mikrofone verwaltet, zuordnet und weitere Ein- und Ausspielungen (z.B. bei einer Videokonferenz, Protokollmitschnitt, Dolmetscherkanäle) ermöglicht.

Jede dieser Sprechstellen verfügt über ein eingebautes Mikrofon und einen eingebauten Lautsprecher, so dass jeder Teilnehmer Beiträge äußern und die Wortbeiträge der anderen über eine dezentrale Beschallung hören kann.

Kabelgebundene Diskussions-anlagen werden in Reihe mittels einfacher CAT-Kabel miteinander verbunden, hierüber vergleichbar mit PoE auch mit der notwendigen Energie versorgt. Bei funk- basierten Tischsprechstellen verfügt jede über einen eigenen eingebauten Akku. Die funktechnische Anbindung erfolgt vergleichbar zum W-Lan über sogenanten ‚Acces Points‘. …

Folgende Systeme möchten wir Ihnen wärmstens empfehlen:

Shure

  • Microflex Complete – kabelgebunden
  • Microflex Complete Wireless – funkbasiert – mit kabengebundenen Sprechstellen kombinierbar

Audio-Technica

  • ARUC-50 – kabelgebunden
  • ATUC-IR – infrarotbasiert

Beyerdynamic

  • Quinta – funkbasiert