Microflex Complete (MXC)

In der Regierung, bei internationalen Konferenzen oder auf den Vorstandsetagen großer Konzerne: Wenn kritische Themen zur Sprache kommen, müssen die zentralen Wortführer miteinander sprechen, um Entscheidungen zu treffen, die uns alle beeinflussen. Doch das Zusammenführen einer Vielzahl von Stimmen stellt für die Kommunikation eine echte Herausforderung dar. Von der 20-köpfigen Vorstandssitzung bis zur internationalen Konferenz mit Tausenden von Teilnehmern: Microflex® Complete sorgt für produktive Diskussionen.

Das Herzstück der MIcroflex Complete ist die Zentraleinheit DIS-CCU, die schon von den DDS – Systemen bekannt ist. Im Standard  Modus versorgt die CCU bis zu 60 Mikrofoneinheiten mit Strom und verwaltet bis zu 250 Einheiten. Sie unterstützt zwei Sprachen und kann 31 Dolmetscherkanäle umsetzen. Zwei analoge Audio-Eingänge für externe Quellen wie Funkmikrofone und acht analoge Audio-Ausgänge für die Anbindung an Video-Konferenzsysteme, A/V Equipment, ergänzende Beschallungssysteme oder auf Funk basierende Sprachverteilung/ Audioverteilung. Weitere Lizenzen erweitern das Spektrum auf bis zu 3.800 Teilnehmer, 200 Dolmetschersprechstellen und 31 Sprachen.

Seitens der Tischsprechstellen ist die Auswahl groß, von der neuen, günstigen MXC605 und der MXC 615, der MXC620 mit integriertem ID-Kartenleser zur eindeutigen Identifizierung von Sitzungsteilnehmern. Dazu die MXC640 als Touchscreen-Konferenzsprechstelle mit integriertem Farb-Display und ID-Kartenleser.

 

 

 

 

Daneben sind die oben beschriebenen Varianten auch als Tischeinbau Sprechstellen erhältlich.

Alle Sprechstellen verfügen über einen eingebauten Lautsprecher und einen Kopfhörerausgang, den mindestens zwei externe Kanäle zugeordnet werden können (Dolmetscherkanäle, Konferenzsprache für Hörgeschädigte mit Induktionsschleife oder Kopfhörer oder externe Programme).

Eine Auswahl von Mikrofonen rundet das Programm ab.

Die Verkabelung erfolgt über CAT Kabel, die gleichzeitig die Stromversorgung realiseren und die Siganle übertragen. Mit der optionalen Redundancy Interface Box (MXC-ACC-RIB) kann in einem System Kabelredundanz  erreicht werden, indem der DCS-LAN OUT-Anschluss der letzten MXC-Sprechstelle darüber zu einem DCS-LAN-Anschluss an der CCU zurückgeführt wird.

Obige Skizze zeigt ein mögliches Setup. Es sind bis zu 4 unabhängige Chains möglich. Diese können mit einem optionalen Splitt weiter aufgeteilt werden, ab 40 Sprechstellen ist eine witere Spannungsversorgung einzuplanen.

Die Steuerung erfolgt webbasiert über einen PC, Tablet oder notfalls auch über ein Smartphone mittels TCP/IP Anbindung. Kann gern in größere Netzwerke eingebunden werden und somit ferngewartet werden.

Eine kleine Systemübersicht:

DIS-CCU:

  • 4x Abgänge für den digitalen Konferenzbus (DCS-LAN)
  • 8x analoge Gruppenausgänge (elektron. Sym. XLR3m)
  • 2x analoger Audioeingang (elektron. sym., XLR3f), davon einer als Notrufeingang mit Pflichtruffunktion
  • Stromversorgung für mind. 60 Konferenzeinheiten

Folgende Funktionen sind zu steuern:

  • Redezeitbegrenzung
  • Sprecher freigeben (in Anmeldereihenfolge oder frei)
  • Sprecher löschen
  • Sprechtaste automatisch gesteuert
  • Sprechtaste über Kontroll-Software bedient
  • NOM-Funktion (Number of Open Mics) einstellbar, d.h. bis
  • max. 8 Sprecher (Delegierte und Präsidenten) gleichzeitig
  • Präsident kann Sprecher abwerfen
  • Betriebsmodus wählbar (an Zentrale oder App)
  • zeitgesteuerte Abschaltung
  • mind. zwei Sprechstellen als Dolmetscher konfigurierbar
  • Algorithmus zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen
  • Personalisierung der Sprechstellen (Namensvergabe) über Webbrowser möglich.
  • 2 Dolmetscherkanäle

mit Softwareupdates lassen sich weitere Funktionen freischalten bzw. Funktionen erweitern:

  • Zahl der Dolmetscherkanäle, max. 31
  • Zahl der Sprechstellen
  • Abstimmfunktion (Voting)

An dem Kopfhörerausgang der Sprechstellen kann ein Kopfhörer oder eine induktive Induktionsschleife für Träger von Hörgeräten oder CI angeschlossen werden. Seitens der Rückkanäle ist ein Kanal in diesem Fall für die Konferenzsprache zu nutzen, damit entfällt einer der Dolmetscherkanäle.

.


Warum Shure Microflex Complete?

Skalierbare Lösung

Das System ist skalierbar, ausgehend von der kleinen Anwendung mit einfachen Sprechstellen sind komplexe Systeme mit ID-Identifizierung, Voting und bis zu 31 Dolmetscherkanäle realisierbar.

Eine große Auswahl von Konferenzeinheiten, portabel sowie für den Tischeinbau, macht die Installation denkbar einfach, egal wo.

Störungsfreies Signal

Die im Microflex® Complete System integrierte Shure CommShield® Technologie eliminiert HF-Interferenzen durch Smartphones. Damit das Meeting immer im Fokus steht.

Zuverlässige Technologie

Hohe Ausfallsicherheit: Die redundante Kabeltopologie verhindert, dass ein einziges Problem das gesamte System lahmlegt.


Preisabschätzung:

Jeder Vergleich ist schwierig und hinkt. Und doch ist es hilfreich, eine gewisse Vorstellung von dem preislichen Rahmen zu bekommen.

Daher im folgenden wie bei jeder unser vorgestellten Anlagen, eine Basisvariante, sie beinhaltet 10 der einfachsten Sprechstellen, wenn notwendig eine Präsidentensprechstelle (teilweise direkt in der Basisversion konfigurierbar), die Steuereinheit, bei Funktechnik, so notwendig, den Access-Point und Verkabelung.

Angegeben ist jeweils der UVP bzw. Listenpreis des Herstellers,
bitte fragen Sie uns in jedem Fall nach einem projektbezogenen Angebot .

Microflex Complete

    • 1   x  Zentraleinheit DIS-CCU
    • 10 x Sprechstelle MXC605
    • 10 x  Mikrofon MXC416C
    • 9   x CAT 5e á 3 m

UVP  € 5.600,00 + 16% MwSt. (€ 896,00) zuzüglich Einrichtung, falls gewünscht


Sie haben Interesse an unseren Angeboten,
Sie wünschen ein Angebot,
oder haben weitere Fragen?
Rufen Sie uns an, unser engagiertes Team ist für Sie da: 030 / 605 8542
Oder schreiben Sie uns : Kontaktformular